Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | Wegfall des Systems der Welteinkommensbesteuerung

Diagnostic News

Wegfall des Systems der Welteinkommensbesteuerung

Nov 13, 2011 | DiagnosticNews

Nur noch wenige Konzerne betroffen

Seit 1965 bestand für französische Gruppen die Möglichkeit, ihr gesamtes Welteinkommen nach französischen Steuerregeln konsolidiert beim Fiskus einzureichen. Hauptzweck dieses Regimes („bénéfice mondial consolidé“, „ BMC“) war es, den französischen Unter nehmen bei ihrer Internationalisierung zu helfen. De facto konnten sie dadurch die im Ausland erlittenen Verluste mit ihren im Inland erzielten Gewinnen verrechnen. Dieser Vorteil wurde auf Antrag beim Wirtschaftsministerium zunächst für fünf Jahre, in der Folgezeit für drei Jahre gewährt. Voraussetzung war ein Beteiligungsverhältnis von mehr als 50%.

Durch die Einführung der Steuerorganschaft in den 80-iger Jahren, die auch eine Ausdehnung unter gewissen Voraussetzungen auf ausländische Ergebnisse möglich machte, ging das Interesse an den „BMC“ merklich zurück. In 2009 waren es nur noch vier französische Konzerne, die durch dieses Regime ca. 460 Mio. D an Steuern sparten. Davon entfiel der weit überwiegende Anteil auf die Vivendi-Gruppe. Durch das Nachtragshaushaltsgesetz für 2011 wurde diese Steuernische geschlossen. Für Geschäftsjahre, die nach dem 6. September 2011 enden, kann damit das „BMC“-Regime nicht mehr geltend gemacht werden.

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF