Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | 
  5. Arbeitsrecht
  6.  | Vorladungsgespräch für abwesende Arbeitnehmer

Diagnostic News

Vorladungsgespräch für abwesende Arbeitnehmer

Mai 7, 2013 | Arbeitsrecht, DiagnosticNews

Diskriminierende Maßnahme

Um den Absentismus in seinem Betrieb zu reduzieren, führte ein Unternehmen folgende Maßnahme ein: Jeder abwesende Mitarbeiter wurde nach Rückkehr an den Arbeitsplatz zu einem Gespräch vorgeladen. Dabei wurden ihm die Folgen der Arbeitsunterbrechung für das Unternehmen erläutert. Über den Inhalt des Gesprächs wurde ein Protokoll erstellt, das von dem betroffenen Arbeitnehmer zu unterzeichnen war. Diese Maßnahme stellt eine Diskriminierung aus gesundheitlichen Motiven dar. Der Arbeitgeber musste deshalb diese Art von Erziehungsmaßnahme einstellen.

Der angerufene Kassationsgerichtshof stellte mit Urteil vom 12. Februar 2013 zwar fest, dass es sich um eine neutrale Maßnahme handelte, die gegenüber jedem – unabhängig aus welchen Gründen er sich fernhielt – abwesenden Arbeitnehmer angewandt wurde. Die wegen Krankheit abwesenden Arbeitnehmer wären aber durch diesen Vorgang besonders deutlich herausgestellt und gebrandmarkt worden. Ein solches Verhalten beinhaltete deshalb eine diskriminierende Handlung gegenüber diesem Personenkreis.

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF