Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | Unterscheidung zwischen Anlage- und Vorratsvermögen

Diagnostic News

Unterscheidung zwischen Anlage- und Vorratsvermögen

Dez 15, 2008 | DiagnosticNews

Steuerliche Kriterien

Die Frage, ob ein Werkzeug als Bestandteil des Anlage- oder des Vorratsvermögens ausgewiesen wird, ist aus steuerlicher Sicht, insbesondere für die Gewerbesteuer, von großer Bedeutung. Nach einer neueren Entscheidung des Obersten Verwaltungsgerichtshofes („Con seil d’Etat“) vom 26. März 2008 ist danach ein Werkzeug, das ein Unternehmen (U) seinem Kunden zur Verfügung stellt, weiterhin Bestandteil seines Anlagevermögens, wenn folgende Kriterien vorliegen:

  • die Nutzungsdauer des Werkzeuges ist länger als ein Jahr,
  • das Werkzeug erleichtert die Herstellung von Produkten, die von U vertrieben werden
  • das Werkzeug dient langfristig U
  • das Werkzeug bleibt im Eigentum von U, das weiterhin darüber verfügen, es ersetzen und zurückfordern kann.

In der zugrundeliegenden Entscheidung ging es um Geräte zur Einrichtung von medizinischen Implantaten, die von dem Implantatproduzenten an dessen Abnehmer leihweise oder durch Hinterlegung zur Verfügung gestellt wurden. Die Geräte sind danach weiterhin im Anlagevermögen des Produzenten auszuweisen und von ihm, auch in der Basis der Gewerbesteuer, zu berücksichtigen.

Die handelsrechtliche Behandlung ist identisch.

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF