Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | Neue Kriterien für die Bestellung des gesetzlichen Abschlussprüfers (Commissaire aux comptes)

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF

Diagnostic News

Neue Kriterien für die Bestellung des gesetzlichen Abschlussprüfers (Commissaire aux comptes)

Jan 7, 2022 | DiagnosticNews, Handelsrecht

Dekret vom 30. September 2020 zum Loi Pacte 

Mit der Einführung des umfangreichen Gesetzeswerks Loi Pacte sind u.a. die Vorschriften zur Bestellung des gesetzlichen Abschlussprüfers (Commissaire aux comptes, CAC) verändert worden. Dabei wurden insbesondere kleinere Unternehmen von einer gesetzlichen Prüfungspflicht freigestellt. Darüber hinaus sehen die neuen Vorschriften aber auch vor, dass grundsätzlich alle Gesellschaften, unabhängig von ihrer Rechtsform, nur auf der Basis der neuen Größenkriterien die Bestellung eines CAC vornehmen müssen. Damit sind nunmehr auch viele Aktiengesellschaften (SA), die bisher schon aufgrund ihrer Rechtsform einen CAC auf sechs Jahre bestellen mussten, von dieser Verpflichtung entbunden. 

Nachstehend die drei neuen Größenkriterien, von denen zwei vorliegen müssen, um einen CAC ernennen zu müssen:

  • Bilanzsumme 4 Mio. €
  • Umsätze (ohne MwSt.) 8 Mio. €
  • Personalbestand 50

Die neuen Kriterien sind erstmalig für Gesellschaften, deren Abschlüsse nach dem 30. September 2020 enden, anzuwenden. Laufende Mandate müssen jedoch, auch wenn die neuen Kriterien nicht vorliegen, bis zum Ende ihrer Laufzeit ausgeführt werden. Danach erlischt die Pflicht zur Bestellung eines CAC, wenn zwei der drei neuen Größenordnungen 4/8/50 während der letzten zwei Geschäftsjahre vor Beendigung des Mandats des CAC nicht überschritten wurden. 

Hierzu folgendes Beispiel(1):

Laufzeit des Mandats eines CAC über sechs Geschäftsjahre:

Sachverhalt:

5. Geschäftsjahr 30.9.2019
6. Geschäftsjahr 30.9.2020
2 der 3 Kriterien 4/8/50 wurden nicht überschritten
2 der 3 Kriterien 4/8/50 werden überschritten

Ergebnis:

Das Mandat des CAC endet mit der Hauptversammlung, die über den Jahresabschluss zum 30.9.2020 beschließt und die im Verlaufe von 2021 stattfindet. 

Die Bestellung eines CAC (derselbe oder ein Neuer) ist weiterhin erforderlich, da zum 30.9.2020 zwei der drei neuen Kriterien 4/8/50 überschritten wurden. 

 1 Quelle: FRC10/21 – Editions Francis Lefèbvre

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF