Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | 
  5. Aktuell
  6.  | Mehr Frauen in der Geschäftsleitung

Diagnostic News

Mehr Frauen in der Geschäftsleitung

Jan 6, 2021 | Aktuell, DiagnosticNews

Eine interessante Initiative von französischen Großunternehmen – Eine Bestandsaufnahme

Die Anzahl von Frauen in der Unternehmensleitung französischer Firmen wird allgemein immer noch als zu gering angesehen. 21% machte ihr Anteil in 2020 aus, der sich gegenüber 2009 sogar verdreifachte. 

Aufgrund von mehreren Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass eine Präsenz von mehr als 30% von Frauen in der obersten Führungsetage zu einer Effizienzsteigerung des Gremiums führte. 

Aufgrund dieser Aussage haben sich sechs französische Großunternehmen zu einer Initiative – dem „30% Club France Investor Group“ – zusammengeschlossen, um diese Situation zu verbessern. Dabei beabsichtigen die betroffenen Unternehmen nicht, die Einführung von gesetzlich verbindlichen Frauenquoten anzufordern, sondern möchten dies vielmehr auf dem freiwilligen Weg erreichen. Dazu haben die Mitglieder der Vereinigung vorgesehen, sich mit den Vertretern der Gesellschaften (Vorständen, Personalleitern, Aufsichtsräten etc.) zusammenzusetzen, um über die männlich-weibliche Besetzung der Direktionsgremien zu diskutieren. Dabei möchten sie auch herausfinden, welche Kriterien bei den Einstellungen und den Beförderungen, um der Unterschiedlichkeit zwischen Frauen und Männern Rechnung zu tragen, zugrunde gelegt werden. Ziel ist es, ein umfangreiches, aus Frauen und Männern bestehendes Talentreservoir auf allen Rangniveaus in den Unternehmen aufzubauen.

In diesem Zusammenhang ist gleichzeitig auf den großen Erfolg des Gesetzes „Copé-Zimmermann“ aus 2011, das einen 40%-Frauenanteil in den Aufsichtsräten für 2017 vorschrieb, hinzuweisen. In 2020 sind nun mehr als 44% der Stellen in den Aufsichtsgremien der französischen Unternehmen von Frauen besetzt, womit Frankreich zum absoluten Spitzenreiter in Europa geworden ist. Bedauerlicherweise hat jedoch dieses Gesetz für die Besetzung der Posten in den Geschäftsleitungen nicht denselben Erfolg zu verzeichnen. Eine von der Regierung beabsichtigte Quotenregelung wurde bisher nicht eingeführt. 

In der Zwischenzeit liegt eine Empfehlung des Arbeitnehmerverbandes vor. Der „Code Afep Medef“ schlägt darin vor, dass der Verwaltungsrat der Unternehmen die Ziele eines bestimmten Verhältnisses von Frauen und Männern in dem höchsten Leitungsgremium festlegt. Der Verwaltungsrat ist danach hinsichtlich der Festlegung der Anzahl oder des Anteils von Frauen frei: Er muss jedoch über die Erreichung der bestehenden Ziele im jährlichen Geschäftsbericht Rechnung legen und gegebenenfalls Maßnahmen vorschlagen, um sie zu erreichen. 

Diese Empfehlung soll mit Ablauf der Jahreshauptversammlung der Unternehmen 2021 zur Verpflichtung werden.  

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF