Interims-Management-Service

Gründung, Fusion oder Übernahme – mehr als nur steuerlicher Rat ist für einen Erfolg nötig.

Ihr Unternehmen in Frankreich hat ein temporäres Personalproblem. Eine Führungskraft im Finanz- und Rechnungswesen kann durch Krankheit, Urlaub, Fortbildungsmaßnahmen oder überraschende Kündigung ausfallen. Eine kommissarische Übernahme durch Mitarbeiter aus anderen Funktionen ist nicht möglich oder wird nicht gewünscht, Neueinstellungen sind nicht wirtschaftlich. Dennoch brauchen Sie Ersatz – je schneller, desto besser.

Die Lösung – Interims-Management durch eine erfahrene Führungskraft:

  • sofort verfügbar – qualifiziert und kompetent schon am ersten Arbeitstag
  • zeitlich limitiert – nur so lang wie benötigt
  • wirtschaftlich – Sie vergüten nur die effektive Arbeitszeit

Der größte Vorteil aber ist, dass Sie als Unternehmer sich sofort wieder auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Ihre Betriebsabläufe in Frankreich werden nicht beeinträchtigt, es entsteht kein Engpass – Ihre Kunden und Geschäftspartner werden weiterhin bestens bedient.

Neue Perspektiven: Outsourcing und Interims-Management

Als Außenstehende sehen wir Ihre Organisation und deren Abläufe mit großer Objektivität. Wir hinterfragen, was für Sie selbstverständlich ist. Vielleicht geben wir Ihnen neue Impulse für bessere Lösungen. Und helfen Ihnen, diese erfolgreich umzusetzen.

Lassen Sie sich zu dem Thema von uns beraten

Weitere Leistungen:

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Editorial: Dunkle Wolken über dem französischen Arbeitsmarkt

Die Abwicklung des sanitären Teils von Covid-19 geht langsam ihrem Ende zu. Die Bevölkerung kann aufatmen und sich wieder frei bewegen. Das normale Arbeitsleben ist dabei – wenn auch noch teilweise recht zögerlich – sich wieder zu installieren. Gewaltige Geldmassen...

Aufwendungen für den Abbau eines Kernreaktors

Steuerliche Rückstellungsbildung  Die steuerliche Behandlung der Aufwendungen für den Abbau des letzten Kernreaktors eines von einer beschlossenen Stilllegung betroffenen Atomkraftwerkes war Gegenstand der vorliegenden Gerichtsentscheidung. Dabei ging es um die Frage,...

Exzessive Zinssätze

Keine steuerliche Abzugsfähigkeit wegen anormalen Geschäftsgebarens Eine Grundstücksgesellschaft („SCI“), deren Aktivität den Bau und Verkauf von Wohnungen beinhaltete, belastete in den Geschäftsjahren 2009 bis 2010 ihr steuerliches Betriebsergebnis durch...