Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | Category: "Bilanzrecht"

Bilanzrecht

Ausgaben für den Aufbau von Kundendateien

Keine aktivierungsfähigen Kosten Seit 2005 sind die Kosten für die Begründung von Kundendateien zwingend als Aufwendungen zu behandeln, so auch PCG Art. 2012-3/3. Diese Regelung war Inhalt der Verlautbarung des französischen Berufsstandes der Abschlussprüfer („CNCC“)...

Darlehensgewährungen unter Unternehmen

Attestierung durch den Abschlussprüfer Durch die Einführung der Macron-Gesetze („Loi Macron“) aus 2017 sind Aktiengesellschaften und GmbHs, soweit sie einen gesetzlichen Abschlussprüfer („Commissaire aux Comptes“) benötigen, verpflichtet, Darlehen von einer...

Umstellung auf SEPA-Format

Letzte Frist – 1. Februar 2014 Aktivierungsfähige Kosten Ab dem 1. Februar 2014 sind alle Zahlungsvorgänge, die in der Euro-Währung vorgenommen werden, nach dem neuen Format SEPA (Single Euro Payment Area) abzuwickeln. Schon mehrmals wurde dieses Datum verschoben;...

Erträge aus Anlageverkäufen

Ausweis im operativen Ergebnis Erträge aus Anlageverkäufen werden gemäß dem französischen Kontenrahmen und daraus folgend im außerordentlichen Ergebnis der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen. Diese Darstellungsweise kann zu einer fälschlichen Analyse des...

Abschreibungsfähigkeit von Archivphotos

Bilder von Modeschauen sind abschreibungsfähige Wirtschaftsgüter Im Rahmen einer steuerlichen Betriebs­prüfung wurde die Abschreibungsfähigkeit von Archivphotos, die von dem Gesell­schafter des geprüften Unternehmens im Verlaufe von dessen Photographen­karriere...

Erneuerungskosten für erworbene Markenrechte

Handelsrechtliche und steuerliche Behandlung Zunächst: Kosten für die Erneuerung, Eintragung von selbstgeschaffenen Marken sind sowohl handelsrechtlich als auch steuerlich nicht aktivierungsfähig, denn sie können nicht von den Entwicklungskosten der Geschäfts...

Behandlung der Bilanzposition „Gewinnvortrag“

Die französische Wirtschaftsprüferkammer („Compagnie Nationale des Commissaires aux Comptes“, „CNCC“) sprach sich in einer neueren Stellungnahme für eine Lösung aus, wie der „Gewinnvortrag“ unterjährig ausgeschüttet werden könnte. Die Tatsache, dass es sich bei dem „Gewinnvortrag“ um eine feststehende, bereits durch eine vorangegangene Hauptversammlung validierte Größe handele, würde für eine unterjährige Ausschüttungsform besonders sprechen, so die „CNCC“.

Rückstellung für Umweltschäden

Der Verursacher muss zahlen Seit dem 1. August 2008 ist für Unternehmen, die im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit Umweltschäden verursachen, der Haftungsumfang erweitert worden. Die gesetzliche Grundlage hierzu ergibt sich aus der Umsetzung einer entsprechenden...

Wertberichtigung auf Rohstoffe

Steuerlich weitergehende Abschläge möglich Nach französischem Handelsrecht können Rohstoffe nur dann wertberichtigt werden, wenn der ihnen beizumessende Wert nicht mehr durch die für die Fertigprodukte zu erzielenden Verkaufs-preise gedeckt ist. Sinkende...

Neue Abgabe für den Abschlussprüfer

Finanzierung der neuen Kontrollinstanzen des Berufsstandes Ab 2008 müssen die französischen Wirtschaftsprüfer für eine weitere Kontrollinstanz bezahlen. 2003 hatte der Gesetzgeber den „Haut Conseil du Commissariat aux Comptes“ (H3C) ins Leben gerufen. Dieses Gremium,...

Keine Rückstellung mehr für Abschlussprüfung

Stellungnahme der französischen Wirtschaftsprüferkammer Die gesetzliche und freiwillige Abschlussprüfung, aber auch die entsprechende Steuerberatungstätigkeit erstrecken sich sowohl über das laufende Geschäftsjahr als auch insbesondere auf den Bilanzstichtag, wobei...

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF