Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | 
  5. Aktuell
  6.  | Frauenquote in den börsennotierten Unternehmen nicht erfüllt

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF

Diagnostic News

Frauenquote in den börsennotierten Unternehmen nicht erfüllt

Feb 9, 2012 | Aktuell, DiagnosticNews

Starker Nachholbedarf in 2012

Die durch Gesetz vom 27. Januar 2011 eingeführte progressive Aufnahme von Frauen in den Aufsichts-, bzw. Verwal­tungs­rat von börsennotierten französischen Aktiengesellschaften setzt 39 an der Pariser Börse gehandelte Firmen unter starken Zeitdruck. Hier besteht bis Ende Juni 2012 erheblicher Handlungs­bedarf. Um was geht es dabei:

Das obige Gesetz legt u.a. fest, dass in allen börsennotierten Unternehmen, die bisher noch keine weibliche Vertretung in ihrem Aufsichtsgremium ausweisen können, spätestens in der nächsten außerordentlichen Hauptversammlung, die über die Bestellung von neuen Vertretern zu beschließen hat, dies erfolgen muss.

Nach einer von der Kanzlei Gouvernance & Structures durchgeführten Studie glänzen bisher noch 39 börsennotierte Unternehmen durch eine völlige Abstinenz bei der Frauenvertretung. Soweit sie nicht bis Mitte 2012 diesen Zustand beseitigt haben, kann keine neue männliche Zuwahl in ihr Aufsichts­gremium erfolgen. Unter diesen Zug­zwang fallen u.a. zwei Vertreter der „CAC“-Unternehmen, nämlich EADS und STMicroelectronics, die bisher über keine weiblichen Verwaltungsräte verfügen.

Bei den nicht börsennotierten Unter­nehmen, so die oben erwähnte Stu­die, werden die Vorgaben des „Frauen­quotengesetzes“ vom 27. Januar 2011 relativ gut erfüllt: 20% der Aufsichts-, bzw. Verwaltungsräte bestehen derzeitig aus weiblichen Vertretern und respektieren bereits heute die für 2014 vorgeschriebene Größenordnung. Ein für 2017 festgelegter Prozentsatz von 40% dürfte deshalb – so die Studie – realisierbar sein.

Für alle nicht börsennotierten französischen Gesellschaften besteht erst ab dem 1. Januar 2020 Gesetzespflicht

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF