Aktuelles

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | 
  5. Aktuell
  6.  | Frauen in französischen Verwaltungsräten

Aktuelle News 

Frauen in französischen Verwaltungsräten

Mrz 2, 2014 | Aktuell

Zwischenziel erreicht – trotzdem weiterhin hoher Bedarf

Das Gesetz „Copé-Zimmermann“ vom 27. Januar 2011 sieht vor, dass in 2014 die französischen Aufsichtsräte von börsennotierten Gesellschaften mindestens 20% Frauen aufweisen müssen. Dieses Ziel ist global erreicht. Nach einer Analyse, die von der Kanzlei „Gouvernance & Structures“ über 450 am Euronext Paris geführten Unternehmen vorgenommen wurde, wird im Durchschnitt diese anvisierte Quote erreicht.

In den „CAC“-Unternehmen (40 größten börsennotierten französischen Firmen) residieren „sogar“ 28,5% Frauen im Verwaltungsrat, gegenüber 20% zum 30. Juni 2011. Bei den Gesellschaften, die nicht im „CAC“ notiert sind, aber deren Börsenwert 1 Mrd. € übersteigt, liegt der Prozentsatz etwas niedriger bei 24,2 (18,4% in 2012).

Hinter diesen guten Durchschnittswerten verbergen sich jedoch relativ große Unterschiede. So beträgt der Frauenanteil in dem Aufsichtsgremium von Publicis (weltweit größte Werbeagentur) 50%, bei Vivendi 42%, und auch bei Vallourec werden 36% erreicht.

Heute werden nur noch bei vier im „CAC“ geführten Unternehmen die geforderten Kriterien nicht erreicht: So hat Airbus nur eine weibliche Vertreterin bei 12 Verwaltungsräten, Gemalto nur 2 Repräsentantinnen bei ebenfalls 12 Sitzen, und Veolia Environnement sowie die Luxus-Gruppe LVMH weisen jeweils nur drei Frauen bei 17 Verwaltungsratsvertretern aus.

Von den insgesamt 450 analysierten Börsengesellschaften hatten zum 30. Juni 2013 noch 159 Firmen die Zielgrößen nicht erfüllt. Bis zur nächsten Hauptversammlung (2014) sind, laut der oben zitierten Analyse, noch insgesamt 180 Posten für weibliche „Administrateure“ zu verteilen. Geht man noch einen Schritt weiter – das Gesetz fordert für 2017 sogar eine 40%-Frauenquote im Verwaltungsrat einer börsennotierten Gesellschaft –, so steigt der Bedarf auf 468 Kandidatinnen. Es herrscht Hochsaison bei der Suche nach wirtschaftlich versierten Frauen.

Quelle: Les Echos 5. Februar 2014

Haben Sie Fragen zu unseren aktuellen News?

Gern unterstützen wir Sie mit Ihrem Unternehmen in Frankreich  

Unser COFFRA-Team steht Ihnen gern zur Verfügung.