Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | Elektronisch übermittelte Steuererklärungen und Zahlungsüberweisungen

Diagnostic News

Elektronisch übermittelte Steuererklärungen und Zahlungsüberweisungen

Sep 22, 2011 | DiagnosticNews

Neue Schwellenwerte ab 1. Oktober 2011

Ab dem 1. Oktober 2011 müssen die Mehrwertsteuererklärungen von Unternehmen, deren Umsätze des vorausgegangenen Geschäftsjahres 230.000 € überstiegen, durch elektronische Datenübertragung erfolgen. In gleicher Weise sind die entsprechenden Zahlungsüberweisungen vorzunehmen. Bisher lag der Schwellenwert bei 500.000 €. Die obigen Bestimmungen betreffen ebenfalls die Begleichung der Körperschaft-, der Lohn- und der Sozialsteuern.

Die Abgabe zur Wertschöpfung eines Unternehmens („CVAE“), die Bestandteil der „neuen“ Gewerbesteuer („CET“) ist, muss ebenfalls elektronisch erklärt und beglichen werden. Der Schwellenwert beläuft sich auf ein Umsatzvolumen von mehr als 500.000 €. Die Bezahlung der Abgabe auf das Grundvermögen, die zweite Komponente der „CET“, erfolgt wiederum elektronisch, soweit in dem vorangegangenen Geschäftsjahr ein Mindestumsatz von 230.000 € erzielt wurde.

Die Nichteinhaltung der elektronischen Deklarierungs- und Zahlungsüber weisungs pflicht wird durch eine Bestrafung von jeweils 0,2% sowohl auf den nicht ordnungsgemäß deklarierten, als auch nicht entsprechend bezahlten Betrag geahndet. Die Erhöhung, bzw. Bestrafung um 0,2% erfolgt pro Vorgang – ist also kumulativ.

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF