Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | Editorial – Die Gefahr Le Pen

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF

Diagnostic News

Editorial – Die Gefahr Le Pen

Feb 2, 2017 | DiagnosticNews, Editorial

Am Finanzmarkthimmel brauen sich einige dunkle Wolken zusammen. Der „Spread“, der Risikoaufschlag für französische Anleihen, steigt langsam an. Der Unterschiedsbetrag zwischen Frankreich und Deutschland beträgt derzeitig 77 Punkte. Die Furcht vor einem Sieg von Marine Le Pen bei der nächsten Präsidentschaftswahl wird von den internationalen Finanzmärkten mehr und mehr ernst genommen und schlägt sich bereits auf die Refinanzierungshöhe nieder.

Aber ist dies nicht pure Spekulation von gierigen Finanzhaien, die nur wenig das komplizierte französische Wahlsystem kennen und die Korrekturmöglichkeit des zweiten Wahlgangs ignorieren? Es ist richtig, dass die für Normalbürger völlig absurde Option Le Pen noch nie so große Chancen hatte wie heute. Der überraschende Brexit und der noch für viel unwahrscheinlicher gehaltene Wahlsieg von Trump haben zusätzlich zu den hausgemachten Problemen Frankreichs manches auf den Kopf gestellt und könnten die vielen unentschlossenen Unzufriedenen in die Arme des „Front National“ treiben.

Dabei trägt auch die gerade erfolgte Nominierung von Benoit Hamon, dem Vertreter des ultralinken Lagers der Sozialisten zu deren Spitzenkandidaten für die bevorstehende Präsidentschaftswahl nicht zur Schwächung von Marine Le Pen bei. Die gleiche Wirkung dürften die im Augenblick mit vehementer Heftigkeit bei starker medialer Unterstützung geführten Angriffe auf den liberalen Rechtskandidaten François Fillon haben. Ihm wird vorgeworfen, über Jahre seine Ehefrau aus seinem Abgeordnetenfonds als Assistentin ohne Gegenleistung bezahlt zu haben. Die letzten Umfragen sehen bereits Marine Le Pen als Gewinnerin der ersten Wahlrunde, wobei sie jedoch in der Stichwahl noch unterliegen würde.

Aber noch ist es nicht soweit – noch handelt es sich nur um eine mögliche Wahrscheinlichkeit, die aber näher gerückt ist. Der weit überwiegende Teil der französischen Wähler weiß, dass ein Wahlsieg von Le Pen die Aufgabe des Euros und den Ausstieg aus der EU, eine ihrer Hauptforderungen für Frankreich, zur Folge hätte. Die Konsequenzen, die sich hieraus ergeben würden, wären ungeheuerlich. Hierzu ein kleines Beispiel: Marine Le Pen schlägt u.a. vor, unmittelbar nach der Loslösung vom Euro eine Abwertung der französischen Währung von 20% vorzunehmen. Die Leidtragenden dieser Abwertung wären in erster Linie die ausländischen Anleihegläubiger, die derzeitig zu 60% die französische Schuldenlast finanzieren. Es ist offensichtlich, dass diese Geldgeber sich für die nächsten Jahre von Frankreich abwenden würden und diese Finanzierungsquelle nicht mehr zur Verfügung stünde. Dies hätte zur Folge, dass die Notenpresse angeworfen werden müsste, was zu einer starken Anheizung der Inflation führen und relativ schnell den Effekt der Abwertung bzw. die vorübergehend gewonnene Wettbewerbsfähigkeit wieder aufzehren würde. Die Spirale würde sich unaufhaltsam nach unten entwickeln und unausweichlich zu einem Finanzkollaps führen, wie er aus der Vergangenheit in einigen Ländern bekannt ist.

Die Bewegungen an den Finanzmärkten, die im Augenblick noch nur spekulativen Charakter haben, sollten positiv aufgenommen und als starkes Argument gegen die Wahl von Marine Le Pen benutzt werden. Die Gefahr, die vom „Front National“ ausgeht, betrifft uns alle, nicht nur die Franzosen. Der Ausstieg von Frankreich aus der EU wäre das Ende von Europa.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.
Ihre DiagnosticNews-Redaktion

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF