Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | Diebstahl von Transportgütern

Diagnostic News

Diebstahl von Transportgütern

Jun 8, 2017 | DiagnosticNews, Handelsrecht

Im Regelfall nur begrenzte Entschädigungsleistung

Die Weizenladung eines Transportunternehmens wurde aus einem abgestellten Lastwagen, der in einer nicht abgesicherten Zone parkte, gestohlen. Der Auftraggeber verklagte das Unternehmen auf Zahlung des Gesamtwertes der gestohlenen Ware.

Im Rahmen der Untersuchung erklärte der Fahrer des Lastwagens, dass er normalerweise am Wochenende den Lastwagen auf dem Parkplatz der Polizei seines Wohnortes abstelle. Am 9. Juli wäre dieser Parkplatz aber besetzt gewesen, weshalb er ihn auf einem anderen Parkplatz, wo der Diebstahl stattfand, geparkt hätte.

Das angerufene Gericht gelangte zu der Auffassung, dass der Fahrer wissentlich ein Risiko hinsichtlich der Weizenladung in Kauf genommen habe und gewährte deshalb dem Auftraggeber eine Entschädigung über den Gesamtwert der gestohlenen Ware.

Das Kassationsgericht berichtigte mit Urteil vom 13. Dezember 2016 die Entscheidung des Vorgerichts. Danach würden die vorliegenden Umstände nicht erlauben, davon auszugehen, dass der Fahrer sich bewusst war, dass ein solcher Schaden sich möglicherweise aus seinem Handeln ergeben könnte.

In der Praxis ist der Schadensersatz des Transportunternehmens im Falle eines Diebstahls in der Regel begrenzt. Von einer Vollentschädigung kann nur ausgegangen werden, wenn der Fahrer einen unentschuldbaren Fehler beging.

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF