Aktuelles

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | 
  5. Aktuell
  6.  | Die europäische Erbrechtsverordnung

Aktuelle News 

Die europäische Erbrechtsverordnung

Mai 7, 2015 | Aktuell

Anwendung ab dem 17. August 2015

Ab dem 17. August 2015 gelten neue Regelungen im internationalen Erbrecht. Nach diesem Zeitpunkt werden bei EU-Bürgern eintretende Erbfälle – mit Ausnahme der Länder Großbritannien, Irland und Dänemark – nach den neuen Vorschriften abgewickelt.

Nach den alten Vorschriften war, soweit ein Erbfall eine Verbindung zu Frankreich hatte, sei es, dass der Erblasser dort seinen letzten Wohnsitz innehatte oder sei es, dass er dort über Gegenstände verfügte, eine Unterscheidung der vererbten Güter in bewegliche und unbewegliche vorzunehmen. So waren z.B., wenn ein in Frankreich lebender deutscher Staatsangehöriger verstarb, der in Frankreich Wertpapiere, aber in Deutschland Immobilien besaß, zwei unterschiedliche Nachlassregelungen notwendig.

Ab dem 17. August 2015 ändert sich dies grundlegend. Entscheidend ist nunmehr der gewöhnliche Aufenthaltsort des Verstorbenen. Dieser bestimmt einheitlich das anzuwendende Erbrecht für den gesamten Nachlass. Gleichzeitig besteht jedoch die Möglichkeit für den Erblasser, die Erbrechtsfolge des Landes seiner Staatsangehörigkeit testamentarisch zu wählen. Dem in unserem Beispiel in Frankreich lebenden deutschen Staatsbürger ist also nun freigestellt, seine zukünftige Erbfolgeregelung selbst zu bestimmen und zwar: entweder durch Nichtstun – dann ergibt sich die französische – oder durch Testament, dann finden die deutschen Vorschriften Anwendung. Durch die EU-Erbrechtsverordnung ist darüber hinaus ein einheitlicher Erbschein für die gesamte europäische Union eingeführt worden.

Um die neuen Regelungen, die im Detail zu großen Änderungen führen können, richtig einschätzen, bzw. nutzen zu können, bedarf es für die in Frankreich lebenden europäischen Ausländer (z.B. Deutsche) der Kenntnis – zumindest in den wichtigen Fragen – beider Rechtssysteme.

Haben Sie Fragen zu unseren aktuellen News?

Gern unterstützen wir Sie mit Ihrem Unternehmen in Frankreich  

Unser COFFRA-Team steht Ihnen gern zur Verfügung.