Diagnostic News

Erfolg in Frankreich –
Informationen aus dem
französischen Wirtschaftsleben

Informiert jeden Monat aktuell.

  1. Home
  2.  | 
  3. DiagnosticNews
  4.  | 
  5. Arbeitsrecht
  6.  | Das individuelle Fortbildungsrecht („DIF“) wird durch ein persönliches Fortbildungskonto ersetzt („CPF“)

Diagnostic News

Das individuelle Fortbildungsrecht („DIF“) wird durch ein persönliches Fortbildungskonto ersetzt („CPF“)

Jan 25, 2015 | Arbeitsrecht, DiagnosticNews

Neue Pflichten des Arbeitgebers ab 1. Januar 2015

Die bisherige Handhabe, d.h. die individuelle Zuweisung von maximal 120 Stunden Fortbildung, die dem Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber im Rahmen des „DIF“ gewährt wurde, ist aufgegeben worden. An deren Stelle ist seit dem 1. Januar 2015 das neue System des persönlichen Fortbildungskontos („CPF“ – „compte personnel de formation“) getreten. Danach verfügt jeder französische Arbeitnehmer über ein auf der Internetseite www.moncompteformation.gouv.fr eingerichtetes persönliches Konto, das seine bisher erworbenen, noch nicht genutzten „DIF“-Stunden sowie seine zukünftigen neuen Rechte auf Fortbildung ausweist.

 Das „CPF“ besteht losgelöst vom arbeitgebenden Unternehmen und ist nur an den Arbeitnehmer gebunden. Es begleitet ihn während seines gesamten Berufslebens. Die auf seinem Konto eingetragenen Fortbildungsstunden bleiben bei Veränderung der beruflichen Situation oder auch bei Verlust des Arbeitsplatzes unverändert bestehen. Das „CPF“ ist bis zum Renteneintritt übertragbar. Maximal werden dem vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmer nunmehr 150 Stunden gutgeschrieben. Für die gewählte Fortbildungsart bedarf der Arbeitnehmer grundsätzlich nicht mehr des Einverständnisses seines Arbeitgebers, es sei denn, die Fortbildung findet während der Arbeitszeit statt.

Die gemäß dem alten „DIF“-System bis zum 1. Januar 2015 gesammelten Stunden sind dem Arbeitnehmer bis spätestens 31. Januar 2015 mitzuteilen und auf dem „CPF“ zu aktivieren. Sie können bis Ende 2020 von ihm genutzt werden.

In der Folge werden erstmalig zum Ende des ersten Quartals 2016 auf der Basis der Jahreserklärung des Unternehmens die von dem Arbeitnehmer im Berichtsjahr 2015 erworbenen Fortbildungsstunden dem jeweiligen „CPF“ gutgeschrieben.

Diagnostic News nach Themen sortiert:


Für Sie nach speziellen Steuer- und Rechtsthemen sortiert:

Diagnostic News Archiv


Alle Ausgaben von Diagnostic News zum Download als PDF