Category Archives: Aktuell

0

Gleichbehandlung von Frauen und Männern im Unternehmen

Eine Bilanz per 1. März 2020 Alle Unternehmen mit mindestens 50 Mitarbeitern waren zum 1. März 2020 verpflichtet, ihren sogenannten „professionellen Gleichbehandlungsindex“ zu veröffentlichen. Wir berichteten bereits mehrfach in den DiagnosticNews darüber. Das dabei zu ermittelnde Ergebnis – mit einer Höchstnote von 100 – soll erlauben, einen Stand über die Gleichbehandlung in den jeweiligen Unternehmen zwischen Frauen und Männern bei den hier Weiterlesen...
0

Die Fahrer von Uber sind Arbeitnehmer

Urteil des Kassationsgerichts vom 4. März 2020 Das französische Kassationsgericht hat ein weiteres Mal das Businessmodell der Plattformen, die elektronische Kundenbeziehungen ermöglichen, verurteilt. Für das Gericht war es eindeutig, dass ein Unterordnungsverhältnis zwischen Uber und seinen Fahrern vorlag. In gleicher Weise entschied das Kassationsgericht bereits mit Urteil vom 28. November 2018, in dem es der Essensauslieferungsplattform Take Eat Easy, die hier Weiterlesen...
0

Die Problematik der Verrechnungspreise verschärft sich durch Covid-19

Eine Antizipation der zu erwartenden Folgen ist dringend angeraten Die Verrechnungspreise werden in Zukunft – noch mehr als dies bisher der Fall war – unter die Lupe der Finanzverwaltung geraten. Drei Gründe veranlassen besonders in der Covid-19-Periode zu dieser Annahme: 1. Alle Regierungen sind in Anbetracht ihrer leeren Kassen gezwungen, nach zusätzlichen Einkünften Ausschau zu halten. 2. Die Prüfung der hier Weiterlesen...
0

Musikfestspiele auf Schloss Lourmarin 2020 abgesagt

Das seit mehr als 20 Jahren stattfindende hochkarätige Musikevent fällt – wie viele Veranstaltungen dieser Art – dem Covid-19 zum Opfer. Nach langen Überlegungen entschloss sich der Veranstalter, die diesjährige Veranstaltung zu annullieren.  Eine Wiederaufnahme im Juni 2021 ist bereits heute fest geplant. Coffra würde sich freuen, die Musikfreunde unter Ihnen dort wieder begrüßen zu können.  Also merken Sie sich hier Weiterlesen...
0

Covid-19

Staatliche Unterstützungsmaßnahmen zugunsten von Unternehmen 1. Kurzarbeit („activité partielle“) Erstattung von 70% der Bruttogehälter der betroffenen Person, begrenzt auf das 4,5-fache der bestehenden Mindestlohngrenze („SMIC“) Maximallaufzeit 12 Monate, unter bestimmten Bedingungen verlängerbar Antrag kann noch 30 Tage rückwirkend gestellt werden.  aber: Homeoffice schließt Kurzarbeit aus (hohe Geldstrafen) 2. Sozialabgaben Zahlungsaufschub bis zu drei Monaten – sowohl des Arbeitgeber- als auch hier Weiterlesen...
0

Editorial: Coronavirus

Eine Pandemie von unbekannten Ausmaßen hält seit nunmehr einem Monat die gesamte Welt außer Atem. Jeden Tag erreichen uns schlimmere Hiobsbotschaften als am Vortag. Die einzelnen europäischen Länder – entsprechend ihren finanziellen Möglichkeiten – einschließlich der europäischen Zentralbank haben beinahe nicht mehr vorstellbare Geldmittel und Unterstützungsmaßnahmen den Unternehmen an die Hand gegeben.  Die Hauptsorge ist aber, Menschenleben zu retten. Die hier Weiterlesen...
0

Kurzarbeit für französische Mitarbeiter deutscher Unternehmen ohne Betriebsstätte in Frankreich

Antwort des französischen Arbeitsministeriums vom 27. März 2020 Französische Unternehmen können unter Einhaltung bestimmter Bedingungen für ihre Arbeitnehmer Kurzarbeit beantragen. Dabei erhob sich die Frage, ob diese Vergünstigung auch für französische Arbeitnehmer ausländischer Unternehmen, die keine Betriebsstätte in Frankreich betreiben, in Anspruch genommen werden kann. Eine entsprechende Anfrage der deutsch-französischen Industrie- und Handelskammer in Paris beim französischen Arbeitsministerium wurde mit hier Weiterlesen...
0

Aktuelles: COVID-19

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die Berufsmitglieder unserer Gruppe weiterhin im Einsatz sind und die laufenden, anstehenden Arbeiten wie vereinbart erledigen. Ihre bisherigen Ansprechpartner können Sie jederzeit über die Ihnen bekannte E-Mailadresse erreichen. Darüber hinaus stehen wir Ihnen natürlich für alle Fragen, die sich im Rahmen der Coronavirus-Epidemie ergeben und soweit sie in unseren Kompetenzbereich gehören, zur Verfügung. Des hier Weiterlesen...
0

Frankreich zählt nunmehr 67 Millionen Einwohner

Die Bevölkerung wuchs in 2019 um 0,3% Der Rhythmus des französischen Bevölkerungswachstums wird langsamer, tatsächlich war in 2019 nur noch ein Anstieg von 0,3% zu verzeichnen. Frankreich bleibt jedoch hinter Deutschland (ca. 83 Millionen) weiterhin das bevölkerungsreichste Land der EU. Die Geburtenzahlen in 2019, 753.000 Neugeborene, sind gegenüber 2018 nur leicht, d.h. um 6.000, gesunken. Gleichzeitig sind auch die Sterbefälle hier Weiterlesen...
0

Fahrtkostenrückerstattung für die Streikperiode Dezember 2019

Keine Teilrückzahlung an den Arbeitgeber Die Pariser Transportbetriebe „RATP“ und „SNCF Transilien“ erklärten sich bereit, ihren Fahrgästen für den Großraum Paris („Ile de France“) das Dezember-Abonnement („Pass Navigo“) 2019 aufgrund des permanenten Streiks in dieser Periode vollständig zurückzuzahlen. Es erhob sich nun die Frage, ob der Arbeitgeber, der in der Regel 50% des „Pass Navigo“ übernimmt, berechtigt ist, seinen Anteil hier Weiterlesen...
0

Gap Year in Accounting & Taxation – Bewerbungsschluss 28.02.2020

Nehmen Sie am Gap Year der Mannheim Business School teil. Bewerbungsschluss 28.02.2020. Auch bei uns können Sie das strukturierte Praktikaprogramm „Gap Year“ von der Universität Mannheim (Fakultät für Betriebswirtschaftslehre) absolvieren. Nehmen Sie sich mit dem „Gap Year“ ein Jahr Auszeit zwischen Bachelor- und Masterstudium und absolvieren Sie bei COFFRA ihr Praktikaprogramm. Struktur des Programms: 3 x 4-monatige Praktika mit akademischen hier Weiterlesen...
0

Die Abschaffung der französischen Eliteschule „ENA“

Eine sehr delikate Aufgabe Die Gelbwestenbewegung hatte das Ende der „Ecole Nationale d’Administration“, der Kaderschmiede für die französische Elite, insbesondere für die höchsten Posten in der Verwaltung, lautstark gefordert. Präsident Macron gab diesem Wunsch im Rahmen einer Pressekonferenz am 25. April 2019 nach. Die „ENA“ entspricht nicht mehr der Gesellschaft, in der wir leben, begründete Emmanuel Macron seine Entscheidung.  Damit hier Weiterlesen...
0

Pressemitteilung

Die COFFRA-Gruppe und EXAFI bündeln ihre Kompetenzen. COFFRA, der pluridisziplinäre Spezialist im deutsch-französischen Wirtschaftsumfeld, und EXAFI, eine für ihre Expertise bei Restrukturierungen bekannt gewordene Kanzlei, haben beschlossen, ihre Aktivitäten zusammenzulegen. Mit Wirkung vom 26. September 2019 gehören die drei Partner von EXAFI mit ihren 15 Mitarbeitern zur COFFRA-Gruppe. Die neue Gruppe beschäftigt insgesamt 170 Mitarbeiter, alle mit Sitz in Paris, hier Weiterlesen...
0

Staatsunternehmen sind besonders schlechte Zahler

Der Stromerzeuger EDF wurde mit der bisherigen Höchststrafe belegt Die staatliche Behörde („DGCCRF“), der u.a. die Überwachung der gesetzlichen Zahlungsziele unterliegt, verhängte über den zu 83% staatlich kontrollierten Monopolisten EDF wegen eines entsprechenden Verstoßes die Rekordstrafe von 1,8 Mio. €. Die Höhe der Strafe stand nach Ansicht der Behörde in einem angemessenen Verhältnis zu den angesammelten Geldmengen, die durch die hier Weiterlesen...
0

Steuer- und abgabenbefreite Jahresperiode

Verbesserung gegenüber dem Vorjahr um acht Tage Ein unverheirateter, kinderloser, französischer Arbeitnehmer musste dieses Jahr im Durchschnitt bis zum 18. Juli 2019 arbeiten, um für seine Jahresbelastung an Steuern und Sozialabgaben aufzukommen. Ab diesem Zeitpunkt kann er über sein Arbeitseinkommen frei von diesen Belastungen verfügen. Dies stellt eine Verbesserung von acht Tagen gegenüber dem Vorjahr dar, in dem ihm die hier Weiterlesen...
0

Frankreich hat die meisten Frauen in seinen Aufsichtsgremien

In den Vorständen sieht es anders aus Das Gesetz „Copé-Zimmermann“ von 2011, das die obligatorische Anzahl an Frauen in den französischen Aufsichts-/Verwaltungsräten festlegt, ist ein voller Erfolg. Zum 1. Januar 2019 musste nach diesem Gesetz bei mehr als 10.000 französischen Unternehmen der Frauenanteil in ihren Verwaltungsräten bei 40% liegen.  Diese Hürde wurde nun sicher genommen. Nach einer Mitteilung von Ethics hier Weiterlesen...
0

Nur langsame Verbesserung bei den Zahlungszielüberschreitungen in 2018

Die Großunternehmen sind weiterhin die schlechtesten Zahler  Nach mehreren Jahren ständiger Verbesserung der schlechten Zahlungsgewohnheiten in Frankreich trat in 2018 Stabilität ein. Im Durchschnitt wurden die Rechnungen mit einer Verspätung von elf Tagen gezahlt, so die Etüde der Gesellschaft Altares, die im Jahresbericht des „Observatoire“ zu den Zahlungszielen veröffentlicht wurde. In 2015 lag der Durchschnitt der Überschreitungen noch bei 13,5 hier Weiterlesen...
0

Elektronische Rechnungsschreibung gegenüber den öffentlichen Behörden

Erweiterter Verpflichtungskreis ab dem 1. Januar 2019 Die öffentliche Hand („secteur public“), d.h. der Staat, Gebietskörperschaften, Krankenhäuser, öffentliche Einrichtungen etc., hatten bereits seit 1. Januar 2017 sukzessive ihren privaten Lieferanten die elektronische Rechnungsschreibung auferlegt.  Seit dem 1. Januar 2017 besteht diese Verpflichtung für Unternehmenslieferanten der öffentlichen Hand mit mehr als 5.000 Mitarbeitern. Seit 1. Januar 2018 wurde die papierlose Rechnungserstellung hier Weiterlesen...
0

Der französische Mindestlohn („SMIC“) ist wettbewerbsfähig geworden

Vergleichbares Lohnkostenniveau mit Deutschland Lange waren die hohen französischen Lohnkosten – insbesondere unter Berücksichtigung der immensen Sozialabgaben (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil belaufen sich auf mehr als 70%) – ein Beschleunigungsfaktor für die Delokalisierung von französischen Industriebetrieben ins Ausland. Seit 2014 sind große Anstrengungen unternommen worden, um dieses Grundübel abzumildern. Die Einführung eines Steuerkredits („CICE“), der auf der Basis des 2,5-fachen Lohnniveaus hier Weiterlesen...
0

Die Form der Geschäftsführung in den französischen Börsenunternehmen des „CAC 40“

Die Funktion des „Président Directeur Général“ („PDG“) wird weiterhin bevorzugt Die angekündigte Nichternennung der seit 2016 amtierenden Generaldirektorin Isabelle Kocher von Engie, einem börsennotierten Energiekonzern mit 140.000 Mitarbeitern, zum „PDG“ nach dem Ausscheiden des augenblicklichen Präsidenten Mestrallet hat einiges Erstaunen ausgelöst. Sie soll zum Anlass genommen werden, die derzeitige Form der Geschäftsführung in den französischen Börsenunternehmen des „CAC 40“ darzulegen. hier Weiterlesen...