Auswirkungen der Pauschalbesteuerung Seit dem 1. Januar 2018 werden die Einkünfte aus Kapitalvermögen (Dividenden, Kapitalveräußerungen, Zinsen) mit einem Einheitssatz von 30% versteuert. Diese sogenannte „flat tax“ ersetzt eine Besteuerung, die auf dem persönlichen, progressiven Einkommensteuersatz (Maximalsatz: 45%) basierte. Hinzu kamen die Sozialsteuern (in 2017: 15,5%), womit sich eine steuerliche Maximalbelastung der Dividenden von 60,5% ergab. Die von Präsident Macron eingeführte hier Weiterlesen...