Begünstigte Ehefrau ist Hehlerin Der Geschäftsführer einer GmbH beglich den Kauf von Champagner im Wert von ca. 133.000 €, den Erwerb von Kleidungsstücken sowie Ausgaben für private Reisen mit Geldern der Gesellschaft.  Eine strafrechtliche Untersuchung wurde eingeleitet und mehrere Kunden wurden befragt. Im Widerspruch zu den Angaben des Geschäftsführers erklärten diese, zu keinem Zeitpunkt Geschenke von der Gesellschaft erhalten zu hier Weiterlesen...