Verjährungsfrist beträgt 30 Jahre Aufgrund der ständigen Rechtsprechung ist die Ordnungsmäßigkeit einer Abtretung u.a. vom Vorliegen eines tatsächlichen und realistischen Preises abhängig. Soweit nur ein „Erinnerungswert“ als Kauf- bzw. Abtretungspreis vereinbart wird, führt dies zur absoluten Nichtigkeit des Grundvertrages. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen sind zwingend. Der auf dem nichtigen Vertrag basierende strittige Vorgang verjährt erst nach 30 Jahren ab hier Weiterlesen...