Über Dr. Kurt Schlotthauer

Dr. Kurt Schlotthauer ist der Gründer und CEO von Coffra. Seit 1972 engagiert er sich im deutsch-französischen Geschäftsumfeld. 1985 gründetet er Coffra. Zusammen mit über 140 Mitarbeitern betreut die Coffra heute mehr als 650 Unternehmen weltweit.

Neuste Artikel von Dr. Kurt Schlotthauer

0

Editorial: Die französische Großbaustelle besteht weiterhin

Man kann Präsident Macron wirklich nicht einen mangelnden Reformeifer nachsagen. Die Liste der abgeschlossenen und noch laufenden Vorhaben ist eindrucksvoll. Dabei ist insbesondere auf die Arbeitsrechtsreform Teil 1 und das gerade vom Parlament abgesegnete Gesetz zur Bahnreform hinzuweisen. Die Tatsache, dass der Bahnstreik immer noch weitergeht – wenn auch mit einer nur noch geringen Beteiligung von 10% – ist dabei hier Weiterlesen...
0

Effektiv Begünstigter einer Gesellschaft

Eintragungspflicht im Handelsregister Durchführungsdekret vom 18. April 2018 Seit dem 1. August 2017 sind alle nichtbörsennotierten Gesellschaften bei ihrer Gründung verpflichtet, den effektiv Begünstigten („Bénéficiaire effectif“) der Gesellschaft beim zuständigen Handelsgericht eintragen zu lassen. Bestehende Gesellschaften waren bereits verpflichtet, bis zum 1. April 2018 ihren „Bénéficiaire effectif“ dem Handelsgericht mitzuteilen. Der Begriff des „Bénéficiaire effectif“ wurde nunmehr durch das Dekret hier Weiterlesen...
0

Die Definition der „Holding animatrice“

Wichtige Grundlage für die Erbschaftsteuer Grundsatzentscheidung des obersten Verwaltungsgerichtshofes Es ist allgemein bekannt, dass Schenkungen und Erbvorfälle in Frankreich einer hohen Besteuerung unterliegen. Der Spitzensteuersatz liegt für Übertragungen zwischen Eltern und Kindern – unter Berücksichtigung eines geringen Freibetrags von 100.000 € – bei 45%, der bereits bei Beträgen über 1.805.677 € zum Tragen kommt. Für die unentgeltliche Übertragung von Unternehmensanteilen – hier Weiterlesen...
0

Geschäftsführer garantiert die Bankschulden der Gesellschaft

Bürgschaftsverpflichtung erfasst auch die Verbindlichkeiten der absorbierten Gesellschaften Folgender Sachverhalt lag dem Kassationsgerichtsurteil vom 28. Februar 2018 zugrunde: Eine Gesellschaft erhielt einen Bankkredit. Der Geschäftsführer bürgte für das gesamte Bankengagement der Gesellschaft bis in Höhe von 74.000 € und dies über einen Zeitraum von zehn Jahren. In der Folge absorbierte die Gesellschaft zwei andere Firmen, die ebenfalls bei der Bank hier Weiterlesen...
0

Unzureichende Eigenkapitalsituation

Keine Forderung gegen den Geschäftsführer im Liquidationsverfahren Über eine GmbH („SARL“) wurde ein Liquidationsverfahren eröffnet. In Anbetracht der hohen Passiva der Gesellschaft verklagte der Liquidator den Geschäftsführer und den Verkaufsdirektor, den er als faktischen Geschäftsführer betrachtete, auf Schadensersatz in Höhe von 500.000 €. Hierzu machte er geltend, beide hätten gemeinsam Geschäftsführungsfehler begangen, die für die hohen Passiva verantwortlich waren. Insbesondere hier Weiterlesen...
Seite 1 von 5712345...102030...Letzte

Letzte Kommentare von Dr. Kurt Schlotthauer

    Keine Kommentare von Dr. Kurt Schlotthauer bisher.