Nochmalige Benutzung derselben Gründe ist unzulässig Eine Arbeitnehmerin war wegen schwerer Fehler entlassen worden. Sie widersprach dieser Entlassung und machte geltend, die ihr vorgeworfenen Fehler würden Vorgänge betreffen, für die sie bereits im Rahmen einer Email verwarnt worden wäre. Das angerufene Kassationsgericht folgte mit Urteil vom 9. April 2014 der Einlassung der Arbeitnehmerin: Sämtliche Maßnahmen, mit Ausnahme einer verbalen Äußerung, hier Weiterlesen...