Schlagwort Archiv: Steuern Frankreich

0

Einnahmen aus Vermögensteuer steigen wieder

Frankreich ist weiterhin das einzige Land in der Europäischen Union, das über eine Vermögensteuer verfügt („ISF“ – „Impôt de Solidarité sur la Fortune“). Aufgrund der derzeitigen Wirtschaftslage und unter Berücksichtigung der intensiven Suche nach neuen Steuereinnahmequellen dürfte es aber auch in der nächsten Zukunft dabei bleiben. Danach sind alle in Frankreich steuerpflichtigen Privatpersonen, die über ein Vermögen von mehr als 790.000 € verfügen, grundsätzlich dieser Steuer unterworfen....
0

Markteinführungsberechtigung

Im Rahmen einer Verwaltungsanweisung vom 9. Dezember 2008 wurde die steuerliche Abschreibung der Markteinführungsberechtigung eines Medikaments („autorisation de mise sur le marché“ – „AMM“), nunmehr gebilligt. ...
0

Rückstellung für RTT

Erhöhte Aufmerksamkeit bei Bilanzerstellung geboten Mit Einführung vor einigen Jahren der generellen 35-Stundenwoche wurden auch die so genanten RTT-Tage geschaffen. Bei diesen handelt es sich um zusätzliche freie Tage (in der Regel 10 bis 15 pro Jahr), die die Arbeitszeitverkürzung ermöglichen, ohne die effektiv erbrachte Wochenarbeitszeit einzuschränken. Die französische Regierung hat im Rahmen eines Maßnahmenpakets zur Stärkung der Kaufkraft kürzlich hier Weiterlesen...
0

Prüfungskosten weiterhin rückstellungspflichtig

Wirtschaftsprüferkammer macht Rückzieher In einer vor einigen Wochen veröffentlichten Stellungnahme der französischen Abschlussprüferkammer („Compagnie Nationale des Commissaires aux Comptes“ – CNCC) wurde die Bildung von Rückstellungen für noch anfallende Prüfungs- bzw. Steuerberatungskosten verneint. Die überraschende Meinung des CNCC wurde damit begründet, dass am Abschlussstichtag nur ein Teil der Dienstleistung erbracht worden sei und die seit 2002 in Frankreich geltenden Rückstellungsregelungen, hier Weiterlesen...
0

Zinsen innerhalb verbundener Unternehmen

Festsetzung des steuerlich abzugsfähigen Zinssatzes Zinsen auf Gesellschafterdarlehen sind grundsätzlich nur bis zu dem von der Finanzverwaltung festgelegten Zinssatz steuerlich abzugsfähig. Dieser beträgt für zwölfmonatige Geschäftsjahre je nach Bilanzstichtag derzeit: Bilanzstichtag Maximaler Zinssatz 31. Dezember 2007 – 30. Januar 2008 5,41% 31. Januar – 27. Februar 2008 5,46% 28. Februar – 30. März 2008 5,52% Wie bereits mehrfach berichtet (zuletzt hier Weiterlesen...