„Ranking“-Methode verboten Das „Ranking“ ist ein Bewertungsverfahren, das die Mitarbeiter je nach ihrem Leistungsgrad in verschiedene Kategorien einordnet. Das „Quotenranking“ schreibt dabei zwingend für jede Gruppe eine bestimmte Anzahl von Mitarbeitern vor. Zum Beispiel können nur maximal 20% der Arbeitnehmer in die Kategorie „leistungsstark“, weitere 20% in die Gruppe „durchschnittlich leistungsstark“ gelangen etc. In seinem Urteil vom 27. März 2013 hier Weiterlesen...