Frankreich braucht kein BILMOG* mehr Die internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS haben die Bilanzen stark verändert und viele bestehende Prinzipien (Imparitätsprinzip, Reservenbildungspolitik etc.) über den Haufen geworfen. Die IFRS-Standards sind jedoch in erster Linie den Großunternehmen vorbehalten, bzw. für mittelständige Gesellschaften sehr kostspielig und bisweilen auch nicht adäquat. Deutschland versucht nun über das so genannte „Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz“, das ab dem 1. Januar 2009 hier Weiterlesen...