Anwendung ab dem 1. Januar 2015 Arbeitnehmer, die eine von Gesetzes wegen als „anstrengend“ („pénible“) definierte Arbeit ausüben, kommen ab dem 1. Januar 2015 bei Überschreiten eines zumutbaren Beschwerlichkeitsgrades in den Genuss von anrechenbaren Punkten. Diese Punkte können von ihnen zur Weiterbildung, zur Finanzierung einer vorgezogenen Pensionierung oder auch für den Übergang auf Teilzeitarbeit benutzt werden. Das neue Gesetz legt hier Weiterlesen...