Schlagwort Archiv: Abschluss

0

Sanktionen bei Zahlungsüberschreitungen

Formalitäten und Konsequenzen Angabe der Zinshöhe und der Inkassopauschale Die Unternehmen müssen sowohl in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) als auch auf ihren Rechnungsformularen den Zinssatz für Zahlungsfristüberschreitungen und die Pauschalgebühr für Inkassokosten (pro Rechnungsbetrag), die gesetzlich auf 40 € festgelegt wurde, angeben. Der Zinssatz muss mindestens dem Dreifachen des gesetzlichen Zinssatzes (2013: 0,12%) entsprechen. Wenn kein Zinssatz angegeben wird, kommt hier Weiterlesen...
0

Vorfinanzierung des Steuerkredits 2014

Modalitäten Der Steuerkredit, der durch die Senkung der Lohnkosten die Wettbewerbsfähigkeit der französischen Unternehmen erhöhen soll, kommt diesen grundsätzlich im Rahmen der Steuererklärung 2014 zu Gute. Aufgrund des am 24. Mai 2013 getroffenen Abkommens zwischen Staat, der französischen Bankenvereinigung („FBF“) und der Kammer der Abschlussprüfer kann der zukünftige Steuerkredit („CICE“) nun vorfinanziert werden. Die Kreditgewährung ist im Rahmen einer Forderungsabtretung hier Weiterlesen...
0

Rechtliche Gleichstellung zwischen Mann und Frau im Unternehmen

Weitere Verpflichtungen Die bestehenden Bestimmungen, um die rechtliche Gleichstellung sowie Gleichbehandlung von Männern und Frauen im Unternehmen zu erreichen, wurden durch den Erlass vom 18. Dezember 2012 um weitere Verpflichtungen erweitert. Wie bereits berichtet sind Unternehmen mit mindestens 50 Arbeitnehmern zum Abschluss einer entsprechenden Kollektivvereinbarung verpflichtet. Soweit eine solche Vereinbarung noch nicht besteht, bedarf es zumindest der Erstellung eines Aktionsplans, hier Weiterlesen...
0

Bericht des Präsidenten von börsennotierten Gesellschaften

Der Bericht des Präsidenten einer börsennotierten Gesellschaft muss bestimmte Angaben zum internen Kontrollsystem des Unternehmens enthalten. Dabei ist insbesondere über die Funktionsweise des bestehenden Risikomanage mentsystems zu berichten und die Einhaltung des Unternehmenskodex zu bestätigen....
0

Sofortige Ausschüttung der gesetzlichen Gewinnbeteiligung möglich

Bei der französischen Gewinnbeteiligung („participation aux résultats“), die für alle Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern gesetzlich angeordnet ist, konnte bisher grundsätzlich erst nach einer Frist von fünf Jahren der Gewinnanteil an die Arbeitnehmer ausgeschüttet werden....