Der französische Unternehmenserwerb

Der französische Unternehmenserwerb

Seit mehr als 30 Jahren begleiten wir deutsche Unternehmen, vorwiegend mittelständische Gesellschaften, beim Aufkauf eines Unternehmens in Frankreich.

Viele Investoren, die ohne landesspezifische Kenntnisse derartige Akquisitionen begonnen haben, haben dabei sehr unterschiedliche Erfahrungen gesammelt:

Obwohl einige der Projekte erfolgreich verlaufen sind, scheiterten viele Vorhaben bereits in der Vorphase. entweder, weil den französischen Eigenheiten oder gewissen, in beiden Ländern bestehenden Sensibilitäten, nicht gebührend Rechnung getragen wurde.

Aber auch bei der „technischen“ Durchführung wurden oft die landesspezifischen Bestimmungen zum Vertrags-, Steuer-, Arbeits- oder auch zum Bilanzrecht nicht ausreichend berücksichtigt.

Allerdings hätten manch gravierender Fehler, manche Fehleinschätzung und sogar gescheiterte Akquisitionen vermieden werden können.

Diese Broschüre möchte ihnen dabei helfen, um die Wiederholung von typischen Fehlern zu verhindern. Die Ausführungen beruhen auf eigenen, in der täglichen Praxis erworbenen Erfahrungen und richten sich in erster Linie an den mittelständischen Erwerber.

Sicherlich dürfte die generelle, hier empfohlene Vorgehensweise in wesentlichen Teilen auch für andere Akquisitionen anwendbar sein.

32 Seiten, gebunden, kostenlos.

Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Exemplar:

* Pflichtfelder











Email Format