Die Marke Frankreich hat viel an Glanz gewonnen

Anstieg im Weltranking um 27%

Die Bewertungsagentur „Brand Finance“ veröffentlichte gerade die Hitliste 2017 der 100 besten Ländermarken. Der Wert einer Ländermarke, in Billionen USD ausgedrückt, wurde anhand von verschiedenen Indikatoren gemessen, wie: den Stärken des jeweiligen Landes in den unterschiedlichsten Bereichen (Konsumgüter, Sozialsysteme, Tourismus, Staatsführung, Investitionen, …), dem jährlichen „BIP“, seiner Kapitalkosten, der Höhe des Körperschaftsteuersatzes.

Die Rangordnung veränderte sich gegenüber dem Vorjahr nur wenig. Spitzenreiter sind weiterhin mit großem Abstand die USA mit einer Bewertungssumme von 21 Bio. $, gefolgt von der Ländermarke China (10 Bio. $), die in den letzten zehn Jahren einen spektakulären Anstieg verzeichnete und vom achten auf den zweiten Platz hochschnellte. Auf den Positionen 3 und 4 folgen Deutschland (4 Bio. $) und Japan (3,4 Bio. $).

Frankreich konnte seinen sechsten Platz halten, wobei jedoch der Wert der Marke einen starken Zuwachs von 27% gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen hatte. Dabei wurden bereits die positiven Auswirkungen der Macron-Regierung berücksichtigt. Die hohe Arbeitslosenquote stellt hingegen weiterhin ein Hindernis für eine Verbesserung des Rankings dar.

Quelle: Artikel Les Echos vom 1.10.2017

Geschrieben von

Dr. Kurt Schlotthauer ist der Gründer und CEO von Coffra. Seit 1972 engagiert er sich im deutsch-französischen Geschäftsumfeld. 1985 gründetet er Coffra. Zusammen mit über 140 Mitarbeitern betreut die Coffra heute mehr als 650 Unternehmen weltweit.